Philosophie - Holger Rieschel

Selten findet man einen vergleichbaren Beruf, in dem man so vielfältig und nah mit Menschen zu tun hat, wie in der Gastronomie – dies dachte ich lange Zeit und absolvierte dort als junger Mann meine Lehre.

1993 verließ ich das Restaurantfach, da sich der Kontakt mit Menschen meist nur auf meine Kollegen beschränkt hatte und ich mehr bewirken wollte, als ich es hier konnte. Ich überlegte sehr genau, wie ich meine Energie und Lebensfreude erneut in die richtigen Bahnen lenken konnte, ohne den beruflichen Bezug zu den Menschen aufgeben zu müssen.

Meine neue Herausforderung, so schwebte mir vor, sollte noch eine Portion mehr Verantwortung mit sich bringen und gleichzeitig das Leben der Menschen länger begleiten. In meinem Beruf sollte es um Vertrauen gehen, Vertrauen das ich langfristig aufbauen und nach dem ich auch mein eigenes Leben ausrichten wollte.

Dieses Vertrauen erhalte ich nun vielfach zurück. Dazu ist ein ehrlicher beruflicher Stil wichtig, der sich auch im Privaten widerspiegeln sollte. Natürlich ist das Anspruchsdenken in der Wirtschaft oftmals ein anderes und es gilt auch für mich, Ziele zu erreichen und immer wieder neue Hürden zu überwinden. In meiner gegenwärtigen Situation als Arbeitgeber muss ich einem Zitat Recht geben, das man – so finde ich – für einen Unternehmer nicht treffender hätte formulieren können:


Das Schwierige am Erfolg ist, dass man ihn jeden Tag wieder haben muss.
— Hans Kilian

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich mit kontinuierlicher Arbeit, durch Zuhören und Weiterhelfen viele kleine Erfolge verbuchen kann. Diese Einstellung hat mir viel Glück und Erfolg bereitet. Dafür danke ich meinen Kunden, die mir ihr Vertrauen schenken. Dafür danke ich all jenen Menschen, die mich auf meinem Weg begleiten und begleitet haben. Ganz besonders danke ich meinen Eltern – ohne sie wäre all dies gar nicht möglich.

Holger Rieschel
Agenturleiter

Impressum   © 2013